Unser Verein

Am 19.07.1949 wurd im Gasthof Gieseke in Bohmte der "Landfrauenverein des Kreises Wittlage" gegründet. Eine kurze schriftliche Mitteilung an den Landfrauenverband Weser-Ems ist das erste historische Dokument des Vereins. Durch die Landwirtschaftsschule in Bohmte bestand ein sehr enger Kontakt zu den Bauernhöfen im Kreis Wittlage. Die damalige Leiterin der Mädchenabteilung der Schule, Frau Frahm, fuhr von Bauernhof zu Bauernhof, um Frauen für die Vereinsgründung zu interessieren. 49 Frauen ließen sich auf der Gründungsversammlung als Mitglieder eintragen.

Im Zuge der Gebietsreform wurde der Verein umbenannt in "Lanfrauenverein Altkreis Wittlage". Von Anfang an ist der Landfrauenverein ein freiwilliger, parteipolitisch unabhängiger und überkonfessioneller Zusammenschluss von Frauen aus den Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln.

Bei uns kann jede Frau Mitglied werden. Durch die unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen bieten sich für alle Frauen die Möglichkeiten miteinander zu wirken, Traditionen zu pflegen und den kostbaren ländlichen Lebensraum besser wahrzunehmen und mitzugestalten. Heute hat etwa ein Drittel der Mitglieder einen direkten Bezug zur Landwirtschaft.

Die Dachorganisation der Vereins ist der LandFrauenverband Weser-Ems e.V. der wiederum Mitglied im Deutschen Landfrauenverband (DLV) ist.

Ein Singkreis und eine Volkstanzgruppe aus eigenen Mitgliedern sind besonderer Stolz des Vereins. Wer möchte, kann auch hier jederzeit mitmachen.

 

 

Die Biene

ist das Emblem aller LandFrauen. Die Tüchtigkeit und der Fleiß der Bienen gilt als Zeichen des Wirkens der LandFrauen zum Wohle der Gesellschaft.